Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Den Torschuss im Detail trainieren

Jeder kennt die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten des Torschusses – sei es nach ­einem kreativen Dribbling mit einer gewonnenen 1-gegen-1-Situation, nach einem Tempodribbling mit höchster Geschwindigkeit, ­einem zielgenauen Zuspiel in den Fuß oder in den Lauf oder aber auch durch Glückes Geschick, das einen urplötzlich frei vor dem Tor stehend in Schussposition auftauchen lässt.

Rücken Sie den Torschuss auch mal in den Fokus!

Im Training steht der Torschuss jedoch selten im Korrekturmittelpunkt des Trainers. Genau das sollte er aber. Schließlich wird doch eine gelungene Angriffs­aktion erst mit einem erfolgreichen Torabschluss gekrönt! Behandeln Sie den Torschuss daher als ­gesonderten Trainingsschwerpunkt, messen Sie ihm große Bedeutung und Trainingszeit zu und sorgen Sie hier für noch mehr und inhaltlich differenziertere Tor­abschlüsse.

Bei den C-Junioren sollte diese ­Forderung nicht schwer umsetzbar sein. Die Inhalte des Torschusstrainings lassen sich problemlos mit der gesamten Mannschaft trainieren. Auch in älteren Teams ist der Torschuss ein gutes Schwerpunktthema für ein positionsspezifisches Kleingruppentraining.

Einfach und verständlich statt komplex und verwirrend

Wenngleich der Torschuss manchmal auch als ‘einfach’ und ‘ideenlos’ verschrien ist, versuchen Sie nicht, diesem falschen Vorurteil durch eine konstruierte Komplexität entgegenzutreten. Die Übung kann kaum zu leicht, der Aufbau fast nie zu simpel sein! Beim Torschuss gilt das Motto „weniger ist mehr“! Ein zu komplizierter Aufbau wirkt nur ablenkend und simuliert keineswegs die Anforderungen im Spiel.

Unterschiedliche Entfernungen

Im Folgenden finden Sie Trainings­hilfen zu Torschüssen aus naher und mittlerer Distanz in einem korrekten ­methodischen Schema zusammengestellt. Da es sich beim Torschusstraining nicht nur um ein Taktik- und Entscheidungstraining, sondern auch um ein Techniktraining handelt, ist es besonders wichtig, darauf zu achten, dass Sie die Übungen, vom Leichten zum Schweren aufbauen. Bewusst wurde dabei auf einen schlichten und sehr einfachen Aufbau geachtet. Alle Übungen lassen sich problemlos mit unterschiedlichen Gruppengrößen und auch auf 2 Tore durchführen.

Torschuss aus naher Distanz

©

Organisation

  • In einem Tor mit Stangen 2 Zielzonen einrichten.
  • Auf der Grundlinie beidseitig je ein Anspielhütchen postieren.
  • Etwa 15 Meter vor dem Tor mittig ein Starthütchen aufstellen ­sowie zwischen Torraum und Elfmeterpunkt eine Schusslinie markieren.

Ablauf

  • Anspiel auf den entgegenstartenden Spieler am Starthütchen, der versucht, von der Schusslinie in eine der beiden Zielzonen zu spielen.
  • Jeder Treffer zählt 1 Punkt.
  • Der Schütze holt seinen Ball und stellt sich bei den Anspielern an, während der Passgeber Schütze wird.

Variation

  • Der Trainer gibt die Zielzone vor, in die gespielt werden soll.

Tipps und Korrekturen

  • Möglichst flach ins Tor ‘schieben’.
  • Den Innenseitstoß als Schusstechnik vorgeben!
©

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten.
  • Die Spieler verbleiben in ihren Gruppen.

Ablauf

  • Ablauf wie zuvor, doch jetzt startet der Passgeber seinem Zuspiel hinterher und versucht, den Spieler mit Ball am Torschuss zu hindern.
  • Jeder Treffer zählt 1 Punkt für die Teamwertung.
  • Aufgabenwechsel nach 10 Torabschlüssen. Welche Mannschaft erzielt die meisten Treffer?

Tipps und Korrekturen

  • Die Spieler am Starthütchen sollen den Zuspielen entschlossen entgegengehen und den Ball mit der Innenseite ins Tor ‘schieben’.
  • Die Fußspitze nach oben ziehen. Den Fuß im Gelenk stabilisieren.
  • Das Nachstarten des Zuspielers erzeugt den erforderlichen Geg­nerdruck.
  • Von beiden Seiten üben lassen!
©

Organisation

  • Schusslinie und Zielzonen entfernen.
  • Das Tor mit Torhüter besetzen.

Ablauf

  • Der Anspieler dribbelt ins Feld und passt nach wenigen Kontakten auf den vom Starthütchen entgegenstartenden Spieler, der das Zuspiel mit der Innenseite zu verwerten versucht.
  • Jeder Treffer zählt 1 Punkt.
  • Der Schütze holt seinen Ball und stellt sich bei den Anspielern an, während der Passgeber zum Schützen wird.

Tipps und Korrekturen

  • Um den Torhüter nicht zu demoralisieren bzw. gar zu gefährden, den Abschluss zwingend mit der Innenseite durchführen lassen!
  • Hohe Konzentration und Präzision beim Torabschluss einfordern!
  • Auf die Innenpfosten zielen und dabei auch die notwendige Passschärfe nicht vernachlässigen.
  • Von beiden Seiten üben lassen!
©

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten.
  • Die Spieler verbleiben in ihren Gruppen.

Ablauf

  • Ablauf wie zuvor, doch jetzt startet der Passgeber seinem ­Zuspiel hinterher und versucht, den Angreifer am Torschuss zu hindern.
  • Jeder Treffer zählt 1 Punkt für die Teamwertung.
  • Aufgabenwechsel nach 10 Torabschlüssen. Welche Mannschaft erzielt die meisten Treffer?

Tipps und Korrekturen

  • Durch geschicktes Anlaufen kann der Passgeber leicht die kurze Ecke des Tores abdecken.
  • Der Angreifer muss entsprechend beobachten, ob der Torhüter frühzeitig auf einen Abschluss auf die freie Ecke spekuliert oder in der Mitte des Tores stehen bleibt.
  • Dennoch rechtzeitig abschließen!
  • Von beiden Seiten üben lassen!

Hinweise zur Methodik des Torschusstrainings aus naher Distanz

  • Übernehmen Sie auch ein vermeintlich leichtes Thema wie einen Torschuss aus kürzester Distanz in Ihr Training!
  • Nehmen Sie die berechtigte Sorge um das Wohl des Torhüters bei Schüssen aus Nahdistanz ernst: Leisten Sie Aufklärungsarbeit!
  • Geben Sie die geeignete Stoßtechnik – das Einschieben mit der Innenseite ­– zwingend vor.
  • Führen Sie den Spielern die Bedeutung des Torschusses aus ­naher Entfernung vor Augen und verdeutlichen Sie gleichzeitig, dass es hierbei auf größtmögliche Präzision ankommt.
  • Erarbeiten Sie die notwendige Genauigkeit beim Torabschluss zunächst ohne Gegnerdruck mit kleiner werdenden Zielen bzw. aus wachsenden Entfernungen und mit Begrenzung der erlaubten Kontakte, ehe Sie Gegner, Tore und Torhüter hinzufügen.

Torschuss aus mittlerer Distanz

©

Organisation

  • In einem Tor mit Stangen 2 Zielzonen errichten.
  • Davor in etwa 12 Metern Entfernung 2 Starthütchen aufstellen.
  • Die Spieler gleichmäßig an den Starthütchen verteilen.

Ablauf

  • Die Spieler versuchen, den ruhenden Ball vom Starthütchen in die lange Ecke zu schlenzen.
  • Jeder Treffer ergibt 1 Punkt.

Variationen

  • Aus einem kurzen Dribbling heraus in die lange Ecke schlenzen.
  • Das Schussbein vorgeben.
  • Einen Mannschaftswettbewerb durchführen.

Tipps und Korrekturen

  • Mit beiden Füßen und von beiden Seiten üben lassen!
  • Der Ball soll auf dem Weg ins Tor den Boden möglichst nicht berühren.
  • Die Breite der Zielzonen dem Leistungsstand der Spieler ­anpassen.
©

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten.
  • 2 Mannschaften bilden.
  • Am linken Starthütchen Blau mit Ball, je ein Gegenspieler ohne Ball dahinter, am rechten Hütchen umgekehrt.

Ablauf

  • Der erste Spieler am Hütchen dribbelt an und schlenzt per ­Innenspannstoß in die lange Ecke.
  • Sein Gegenspieler startet hinterher und versucht, den erfolg­reichen Torabschluss zu verhindern.
  • Jeder Treffer ergibt 1 Punkt.

Variationen

  • Der Trainer gibt das Startkommando, z. B. indem er einen Ball aus der Hand auf den Boden fallen lässt.
  • Der jeweilige Verteidiger gibt per Zuruf das Startsignal.
  • Start der Aktion auf Pass eines Mitspielers in den Raum

Tipps und Korrekturen

  • Nach einiger Zeit Seiten und Aufgaben wechseln.
©

Organisation

  • Die Zielzonen entfernen.
  • Das Tor mit Torhüter besetzen.

Ablauf

  • Die Spieler dribbeln von der Strafraumlinie aus ins Feld und schließen in etwa vom Hütchen per Innenspannstoß auf die ­lange Ecke ab.
  • Jeder Treffer ergibt 1 Punkt.
  • Anschließend auf der jeweils anderen Seite anstellen.

Tipps und Korrekturen

  • Spekuliert der Torhüter bereits frühzeitig auf den Schuss in die lange Ecke, dürfen die Angreifer kurzfristig auch auf die kurze Ecke abschließen und dabei gegebenenfalls sogar eine andere Schusstechnik anwenden.
  • Alternativ kann der Trainer dem Torhüter eine Ausgangsposition in der kurzen Ecke vorschreiben.
  • Die Angreifer zu situationsabhängiger Flexibilität im Torabschluss ermutigen. Dennoch Schüsse per Innenspannstoß ­besonders belohnen (=2 Punkte).
©

Organisation

  • Den Aufbau weiter verwenden.
  • 2 Mannschaften bilden.

Ablauf

  • Ablauf wie zuvor, doch nun startet von außen je 1 Verteidiger ins Feld und versucht, den erfolgreichen Torabschluss zu verhindern.
  • Jeder Treffer zählt 1 Punkt für die Teamwertung.
  • Nach jeweils 5 Torschüssen Aufgaben und Seiten wechseln. ­Welche Mannschaft erzielt die meisten Treffer?

Tipps und Korrekturen

  • Als Erleichterung für den Angreifer kann das Nachstarten des ­Verteidigers mit einer kurzen Koordinationsübung (Purzelbaum, Lauf über Stangen usw.) verbunden werden.
  • Als Erschwernis für dem Angreifer kann alternativ auch der ­Trainer oder sogar der Verteidiger das Startsignal für die Aktion geben.
  • Der Angreifer soll stets zielstrebig diagonal nach innen dribbeln, um dem Verteidiger keine Chance zu geben, an den Ball zu kommen. Dabei den Körper zwischen Ball und Gegner bringen.

Hinweise zur Methodik des Torschusstrainings aus Mittlerer Distanz

  • Den Spielern die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen ­Schusstechniken erläutern: Ein Schlenzer (Innen- oder Außenspann) erfordert mehr Zeit als ein Vollspannstoß und erreicht auch nicht eine solche Geschwindigkeit. Dafür ist er deutlich ­präziser und auf Grund seiner kurvigen Flugbahn für Torhüter schwerer zu parieren.
  • Den Spielern vermitteln, dass Torschüsse nicht immer nur mit Kraft zu tun haben müssen und ihnen nach Möglichkeit geschlenzte Innenspannstöße ans Herz legen.
  • Bei C-Junioren den Abschluss gegebenenfalls einige ­Meter weiter in Richtung Tor verlegen, um eine altersgemäße Schussentfernung zu gewährleisten
  • Den Druck auf die Spieler am Ball nach und nach erhöhen.