Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Das Dribbeln provozieren!

Das Dribbling ist eine der wichtigsten Grundtechniken im Fußball! Da die Räume immer enger werden, muss jeder Spieler ein flexibles, variantenreiches Dribbling beherrschen. Je nach Spielsituation gilt es, mit dem rechten und linken Fuß mit unterschiedlichen Tempi und schnellen Richtungswechseln den Ball zu behaupten.

Und noch eine Anforderung kommt hinzu: Der Spieler muss stets den Blick vom Ball lösen können, um jederzeit seine Spielumgebung überschauen zu können. Die Zeiten, in denen ein Angreifer den Ball ungestört über längere Distanzen treiben konnte, sind längst vorbei. Auf dieses Anforderungsprofil müssen die Spieler mit einem interessanten und zeitgemäßen Techniktraining vorbereitet werden. Und das ist eigentlich auch gar nicht so schwer: Denn neben dem Schießen gehört das Dribbeln zu den Techniken, die jeder Spieler gerne anwendet und trainiert.

Im Training kann durch bestimmte Aufgabenstellungen ein vermehrtes Dribbling provoziert werden. Provokationsregeln wie Mindestkontakte helfen dabei, den Ball länger am Fuß zu halten. Dribbeltore statt Ziele, auf die geschossen wird, bewirken zielstrebiges Dribbling. Treffer nach einem Dribbling können doppelt gewertet und vor einem Spielziel kann verstärkter Gegnerdruck erzeugt werden.

©

So ist der Aufbau

  • Drei 15 x10 Meter große Felder gemäß Abbildung markieren.
  • Im mittleren Feld ca. 20 Hütchen frei verteilen.
  • An den Stirnseiten je 1 Jugendtor aufstellen.
  • Ausreichend Bälle für alle Spieler bereitlegen.
©

Organisation

  • Alle Kinder mit Ball im mittleren Feld postieren.

Ablauf

  • Die Spieler dribbeln nach Vorgabe des Trainers durch den Hütchenwald (z.B. unterschiedliche Geschwindigkeiten, abwechselnd mit beiden Füßen, Hütchen an- und mit einer Finte vorbeidribbeln usw.).
  • Wettbewerb: Wer schafft es am schnellsten, an jedem Hütchen einmal gewesen zu sein?

Variationen

  • Um jedes Hütchen einen Kreis dribbeln.
  • Um 2 Hütchen eine 8 dribbeln.
©

Organisation

  • Die Spieler in 2 Gruppen einteilen.
  • Jede Gruppe einem Außenfeld zuweisen.
  • Die Spieler jeder Mannschaft durchnummerieren.
  • Jedes Jugendtor mit einem Torwart besetzen.

Ablauf

  • Die Spieler dribbeln in ihrem Feld. Von Zeit zu Zeit ruft der Trainer eine Nummer auf.
  • Die beiden aufgerufenen Spieler dribbeln so schnell wie möglich ohne ein Hütchen zu berühren durch den Dribbelwald und schießen auf das gegenüberliegende Tor.
  • Welcher Spieler trifft zuerst?
  • Der Schütze wird im Anschluss Torwart.
©

Organisation

  • 4 Kinder ohne, alle anderen mit Ball im mittleren Feld.

Ablauf

  • Aufgabe wie zuvor, doch jetzt fungieren die 4 Kinder ohne Ball als 'Balldiebe' und versuchen, die Bälle von den dribbelnden Spielern zu 'klauen'.
  • Nach erfolgreichem Ballklau darf der Dieb aus dem Feld dribbeln und auf eines der beiden Tore schießen.

Variation

  • Der Trainer fungiert als Balldieb.
©

Organisation

  • Die Hütchen nun zu mehreren Hütchentoren (Breite: 3 Meter) in den Außenfeldern zusammenstellen.
  • 4 Mannschaften bilden.
  • 2 Teams in jedem Feld postieren.

Ablauf

  • Die Teams spielen im freien Feld gegeneinander und können Treffer erzielen, indem sie durch eines der Hütchentore dribbeln.
  • Welche Mannschaft gewinnt nach 5 Minuten das Spiel?

Variation

  • Treffer zählen auch nach einem Passspiel durch das Tor.

Weitere Tipps und Informationen zum Dribbeln sind unter 'Themenverwandte Links' zusammengestellt.