Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

{{shop.menuLabel}}

Flyeralarm Teamshop

Holt euch mit den Teamshops einen auf euren Verein zugeschnittenen und kostenfreien Onlineshop.

Alle Teammitglieder und Fans können dort ganz einfach ihre Mannschaftsausstattung von Zuhause aus bestellen. Somit müsst ihr keine Zeit mehr mit aufwändigen Sammelbestellungen verschwenden. Außerdem gibt es keine Mindestbestellmenge und ihr erhaltet exklusive Rabatte (bis zu 50%), sowie euer Teamlogo stets gratis auf die Textilien gedruckt.

Das Wettspiel ins Kindertraining integrieren

Der Wettspielcharakter sollte den Kindern nicht nur am Wochenende vergönnt sein. Auch unter der Woche können kompetitive Trainingsformen dabei helfen, die Spieler*innen auf vielen Gebieten weiterzuentwickeln. Wir zeigen, welche Vorteile diese Herangehensweise hat und wie man sie ins Kindertraining integriert.

Das Glück in die eigene Hand nehmen

Auch die Jüngsten wollen sich miteinander messen und um den Sieg spielen. Das Wettspiel ermöglicht den Kindern dabei nicht nur viele Erfolgserlebnisse, sondern bietet auf verschiedensten Ebenen optimale Voraussetzungen zur Weiterentwicklung. Denn die Kinder erlernen durch den kompetitiven Ansatz frühzeitig, mit Erfolg und Misserfolg umzugehen, die eigene Leistung zu reflektieren und ihre Stärken gewinnbringend einzusetzen.

Im Duell "Kind gegen Kind" gilt es, sich durchzusetzen und Eigenverantwortung zu übernehmen. In diesen Situationen kann man sich nicht "verstecken" und muss daher das gesamte Leistungsvermögen abrufen. Die Spieler*innen erfahren durch die direkten Duelle möglicherweise auch erst, wo Verbesserungspotenziale "schlummern", an denen es zukünftig zu arbeiten gilt.

Organisation

  • 2 Starthütchen nebeneinander aufstellen.
  • Vor einem Starthütchen 6 Reifen und vor dem anderen 4 Stangen im rechten Winkel auslegen.
  • 15 Meter vor jedem Hütchen ein Minitor aufstellen.
  • 2 Teams bilden und jedes Team mit Bällen an je einem Starthütchen postieren.

Ablauf

  • Auf ein Kommando überlaufen die jeweils ersten Spieler die Reifen bzw. Stangen, laufen zurück zu ihrem Ball, dribbeln in Richtung des Minitores und schließen darauf ab.
  • Der Spieler, der zuerst trifft, erspielt einen Punkt für sein Team.
  • Welches Team erreicht zuerst 10 Punkte?

Variation

  • Die Reifen/Stangen mit ständiger Blickrichtung (seitwärts) zu den Minitoren oder mit dem Ball in der Hand überlaufen.

Organisation

  • In einem 20 x 15 Meter großen Feld 2 Dribbelparcours und 4 Hütchentore gemäß Abbildung errichten.
  • 4 Spieler mit Bällen neben die Parcours verteilen.

Ablauf

  • Auf ein Trainersignal dribbeln die diagonal gegenüberstehenden Spieler im Slalom durch den Parcours.
  • Wer zuerst am vordersten Hütchen ist, wird Angreifer und dribbelt durch ein Hütchentor.
  • Der andere Spieler lässt seinen Ball liegen und wird Verteidiger.
  • 1 gegen 1 auf das diagonal gegenüberliegende Tor
  • Nach einem Ballgewinn kontert der Verteidiger auf das Tor, das der Angreifer zuvor durchdribbelte.

Variationen

  • Die Position der Hütchentore variieren.
  • Das Feld vergrößern/verkleinern.

Im Team erfolgreich sein

Wirklich glücklich wird man im Fußball jedoch nur, wenn man es versteht, die eigenen Stärken auch zum Wohle des Teams einzusetzen. Für den Erfolg ist es notwendig, miteinander zu kommunizieren und einen gemeinsamen Plan zu verfolgen. Dafür müssen die Spieler*innen diszipliniert agieren und sich in den Dienst der Mannschaft stellen. Erfolgsorientiert zu denken fördert somit das Zusammenspiel und steigert den Teamgeist.

Organisation

  • Ein 28 x 18 Meter großes Feld mit 2 Jugendtoren und Torhütern markieren.
  • 3 Mannschaften à 4 Spieler einteilen.
  • Rot und Blau im Feld postieren, Gelb außerhalb des Feldes.

Ablauf

  • Mini-Turnier jeden gegen jeden
  • Spielzeit: 1 x 5 Minuten
  • Nach jedem Treffer bleibt die erfolgreiche Mannschaft in Ballbesitz und spielt beim eigenen Torhüter wieder auf.
  • Wer gewinnt das Turnier?

Hinweis

  • Kein Coaching: Die Kinder möglichst frei spielen lassen.

Organisation

  • Ein 30 x 20 Meter großes Feld mit Jugendtoren und Torhütern sowie zwei ca. 7 Meter tiefen Endzonen markieren.
  • 2 Mannschaften à 6 Spieler bilden.

Ablauf

  • freies Spiel mit 2 Bällen
  • Treffer aus der Endzone zählen nur, wenn mit dem 1. Kontakt abgeschlossen wurde.
  • Mit Einwürfen, aber ohne Ecken spielen.
  • Tore nach einem Doppelpass (bzw. Ablegen) zählen doppelt.
  • Tore aus der Mittelzone zählen ebenfalls doppelt.

Variationen

  • Die Mittelzone verkleinern.
  • Treffer mit dem schwachen Fuß zählen doppelt.

Unter "Themenverwandte Links" haben wir weitere interessante Beiträge verlinkt, die eine optimale Ergänzung zum Thema "Spieltraining" darstellen.