Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Dem Winter trotzen - Teil 2: Training auf kleiner Fläche

Die Rückrundenvorbereitung steht unmittelbar bevor. Ihr Trainingsplan steht und auch die einzelnen Trainingseinheiten sind schon konzipiert? So weit, so gut. Aber haben Sie auch die Unwägbarkeiten des Wetters bedacht? Oft können Sie nämlich aufgrund eines plötzlichen Wetterumschwungs Ihr vorbereitetes Programm nicht mehr durchziehen. Nun ist guter Rat teuer! Wintertraining hat nämlich seine eigenen Gesetze.

Nach Dauerregen oder Tauwetter gibt der Platzwart nur eine kleine Fläche von der Größe eines doppelten Strafraums frei? Macht nichts! Denn mit etwas Organisationsgeschick lässt sich hier effektiv trainieren.

 

©

Ablauf

  • Drei 4er-Teams bilden.
  • Jeweils 2 Mannschaften spielen gemeinsam, also 8-gegen-4, auf Ballbesitz.
  • Erobert die 4er-Gruppe den Ball, wechselt sie mit dem Team, dem der Ballverlust unterlaufen ist.
  • Wie viele ununterbrochene Pässe in Folge schaffen die ballbesitzenden Mannschaften?

Variation

  • Nach 3 bis 5 Balleroberungen geht die Mannschaft nach innen, die die meisten Fehler gemacht hat (für leistungsschwächere Mannschaften).
©

Ablauf

  • Drei 4er-Teams im Feld mit 2 Toren mit Torhütern postieren.
  • Im Feld wird 4-gegen-4 auf die Tore gespielt. Die übrigen 4 Spieler fungieren als Anspielstationen neben den Toren für beide Mannschaften.
  • Die Spieler am Rand haben maximal 2 Ballkontakte. Leistungsstärkere Spieler müssen direkt spielen.
  • Aufgabenwechsel nach 5 Minuten.
  • Welche Mannschaft erzielt die meisten Treffer?
©

Ablauf

  • 2 Mannschaften zu 6 Spielern einteilen.
  • Im Feld mit 2 Toren mit Torhütern wird 4 gegen 4 gespielt. Die anderen Spieler laufen in lockerem Tempo um das Spielfeld.
  • Nach jedem Treffer wechselt ein Spieler des Teams, das einen Treffer hinnehmen musste, mit dem Spieler seiner Mannschaft, der am längsten gelaufen ist.

Hinweis

  • Bei größeren Gruppen laufen die Spieler draußen etwa 1000 Meter, ehe sie ins Feld wechseln – aus Motivationsgründen aber möglichst nicht ums Spielfeld, sondern auf einer beleuchteten Laufstrecke im Stadionbereich.
©

Ablauf

  • 2 Hütchentore und 2 Tore mit Torhütern jeweils diagonal gegenüber auf den Grundlinien eines 35 x 20 Meter großen Feldes aufstellen.
  • Jede Mannschaft verteidigt 2 nebeneinander liegende Tore und greift auf die beiden anderen Tore an.
  • Treffer auf das Großtor zählen doppelt, das Durchspielen eines Hütchentores ergibt einen Punkt.
©

Ablauf

  • Ein Offentor mittig in einem 40 x 30 Meter großen Feld sowie 4 breite Dribbeltore auf den Grundlinien markieren.
  • Beide Mannschaften versuchen, aus dem Zusammenspiel Treffer beim Offentor zu erzielen.
  • Nach einem Torerfolg oder nach Ballgewinn der gegnerischen Mannschaft muss zunächst durch eines der Hütchentore gedribbelt werden, ehe der nächste Angriff starten kann.